Blitzlichter aus Tschebebe/Togo

In den letzten Tagen haben wir uns über Fotos und Nachrichten aus Tschebebe gefreut.

Seit geraumer Zeit bietet die Evang.-Luth. Kirchengemeinde in der neuen Kirche auch einen Alphabetisierungskurs an. Wir haben darüber berichtet. MUT übernimmt die Kosten für den Lehrer und das Schulmaterial.


Wir freuen uns sehr, dass die „Schülerinnen und Schüler“ engagiert bei der Sache sind und inzwischen schon manches lesen und schreiben können.

Das eröffnet den beteiligten Frauen und Männern eine neue Welt.


In der Krankenstation läuft alles gut weiter und wir sind sehr froh, dass wir dort verlässliche Ansprechpartner haben, die usere Mittel dort einsetzen, wo es nötig ist. Wir sind dabei, eine Containerladung vorzubereiten, damit wir die Station besser ausstatten können.

Einer unserer Ansprechpartner vor Ort hält auch Kontakt mit den beiden blinden Brüdern, über die wir immer wieder berichtet haben.

Sie haben die große Bitte, dass sie eine Toilette bekommen, weil Kinder sie mit Steinen bewerfen, wenn sie auf das freie Feld gehen. Wir hoffen, dass diese Bitte gut umgesetzt werden kann.

Die herzlichen Grüße und den Dank der Menschen in Tschebebe geben wir an dieser Stelle gerne weiter.

<< Zurück zur vorherigen Seite