KTW des ASB fährt bald in Togo

Seit dem Jahr 2012 engagiert sich MUT auch in Togo/Afrika.
Bei der letzten Aktion konnte die Krankenstation in Tschebebe in Zusammenarbeit mit einheimischen Handwerkern renoviert und saniert werden. Sie ist für die Versorgung von 11.000 Menschen zuständig und erhält von MUT monatlich 1.500€ für Medikamente.
Für den Transport von Patienten von und zur Krankenstation in Tschebebe hat der ASB Region Heilbronn-Franken einen Krankentransportwagen (KTW) gespendet. Per Schiffscontainer wird der KTW nach Togo und von einem MUT-Team vor Ort an die Mitarbeiter der Krankenstation übergeben. 


Harald Friese, Vorsitzender des ASB Region Heilbronn-Franken, Geschäftsführer Reiner Holthuis und Stellvertreterin Izabela Beeken freuten sich, mit der Fahrzeugspende auch notleidenden Menschen außerhalb der eigenen Region helfen zu können. „Wenn jetzt in Togo ein ASB KTW gesichtet wird, dann ist der aus Heilbronn!“, sagte Rettungsdienstleiter Werner Eckert, der mit seinem Stellvertreter Andreas Besteher das Fahrzeug zur Schlüsselübergabe brachte.


„Uns ist bewusst, dass wir die großen Probleme dieser Welt nicht lösen können, aber wir können uns die Menschen zu Nächsten werden lassen und sie unterstützen, in Würde und mit Perspektiven zu leben.“ Ein schöner Gedanke von MUT – der so ganz zum Motto des ASB passt: Wir helfen hier und jetzt!

Wir danken dem Arbeitersamariterbund Baden-Württemberg e.V., Region Heilbronn-Franken für diese tolle Unterstützung und hoffen, dass der Rettungswagen bereits zum Jahresende in Togo zum Einsatz kommt.

Info:
MUT finanziert sich ausschließlich über Spenden, eigene Aktivitäten und Mitgliedsbeiträge, die vollständig für die Arbeit verwendet werden. www.mitmachen-und-teilen.de

<< Zurück zur vorherigen Seite