Wer will fleißige Handwerker sehn …

Gesund und voller Stolz sind die Zimmererazubis aus Rumänien zurückgekehrt. Nach einer arbeitsintensiven Woche war das Haus für die rumänische Familie fertig aufgebaut und bezugsfertig. Die angehenden, hoch motivierten Zimmerer haben ihr selbstgestecktes Ziel erreicht und können mächtig stolz auf die geleistete Arbeit sein.

Neun Azubis, unterstützt durch ihren Fachlehrer und dem Projektleiter von M.u.T. waren von 01.06- 08.06.2019 in Bulgarus/Rumänien.


Dort galt es unter einfachsten Bedingungen ein wohnliches Holzhaus vorzufertigen, aufzurichten, Fenster und Türen einzubauen und die anfallenden Innenarbeiten auszuführen. Da das eigentliche Zeitfenster sehr kurz war, hatten die Jungzimmerer lange Arbeitstage zu bewältigen und es war eine hohe Teamfähigkeit und starke Motivation gefragt, galt es das sich selbst auferlegte Ziel zu erreichen. Zwei Tage für die Vorfertigung und Elementierung, zwei Tage für die Montage vor Ort und Aussenarbeiten, zum Schluss noch einen Tag für die Innenausbauarbeiten, dies war die selbst geplante Zeitspanne und zeigte sich als „richtig“. Man hatte sogar noch etwas Zeit und konnte im Cassa de Copii noch angefallene Kleinaufträge in Sachen Zimmererarbeiten erledigen. Überaus zufrieden machten sich die fleißigen Zimmerer am 08.06.2019 morgens um 4.00Uhr auf die fast staufreie 15 stündige Heimreise und hatten zuhause einiges zu berichten und erzählen.
An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an die jungen Zimmerer/innen, durch deren Engagement beim Sammeln von zahlreichen Spenden im Vorfeld dieses Projekt erst verwirklicht werden konnte. Weiter ein großer Dank an den Verein M.u.T und deren Helfer für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung.

<< Zurück zur vorherigen Seite